Werkzeugstammdaten

ToolDIRECTOR – Werkzeugstammdaten effektiv verwalten

Mit der Komplettlösung ToolDIRECTOR verwalten Sie Ihre Werkzeuge und Betriebsmittel besonders effektiv und wirtschaftlich. Dabei steht die Minimierung und Standardisierung der Typenvielfalt von Werkzeugen und Fertigungshilfsmitteln im Vordergrund. Profitieren Sie von den sehr kurzen Suchzeiten durch die einzigartige FINDE-Technologie und erhöhen somit den Nutzen für den Anwender. ToolDIRECTOR ist modular ausbaubar und passt sich Ihren Anforderungen an.

 

Werkzeugstammdaten: die Stammdatenverwaltung des PROXIA Tool DIRECTORs verfügt über alle relevanten Informationen, die zu einer einzelnen Werkzeugkomponente gehören.

2D-/ 3D-CAD-Grafiken einfach einbinden

In ToolDIRECTOR können Sie den einzelnen Komponenten und Komplettwerkzeugen sowohl 2D-/ 3D-CAD-Grafiken, als auch Fotos zuordnen. Dieser Vorgang kann auch automatisiert, z. B. für ganze Gruppen von Werkzeugen, stattfinden. Bilder oder Grafiken lassen sich im jeweils aufgerufenen Feld auch direkt bearbeiten. Diese Daten stehen anschließend unternehmensweit zur Verfügung, z. B. im CAM-System, oder in der Simulationssoftware.

BodyBUILDER – der 3D-Grafikgenerator für Simulationsanwendungen

Bei der NC-Programmierung lässt sich eine Menge Zeit sparen, wenn man auf die richtigen Werkzeuge im richtigen Format zugreifen kann. Bei der Übergabe an CAM- und Simulationssysteme erstellt ToolDIRECTOR mit der Funktion BodyBUILDER automatisch ein simulationsgerechtes 3D-Modell, der dann für den Materialabtrag und zur Kollisionsbetrachtung verwendet werden kann.

ToolGRAFIK – das Betriebsmittel CAD-System

Mit ToolGRAFIK können Sie jederzeit Werkzeuggrafiken, von denen der Hersteller keine Daten bereit stellt, selber generieren. Dies gelingt mit ToolGRAFIK blitzschnell, sowohl in 2D als auch in 3D. Werkzeug- oder Betriebsmittelgrafiken lassen sich auch aus übergeordneten CAD-Systemen einlesen.

smartUSE – das neue Bedienkonzept

ToolDIRECTOR verfügt über die einzigartige PROXIA smartUSE Technologie. Mit smartUSE bedienen Sie Ihre Werkzeugverwaltung kinderleicht. Such-Wizzards werden nicht benötigt, auch die Definition von Suchfeldern entfällt. Denn mit smartUSE stehen automatisch alle Anzeige- bzw. Eingabefelder als Suchfelder zur Verfügung. Darüber hinaus übernimmt smartUSE auch die Bedienerführung, was die Arbeit mit ToolDIRECTOR erheblich erleichtert. So wird nicht zuletzt der Schulungsaufwand auf ein Minimum reduziert. Damit ist ToolDIRECTOR nach sehr kurzer Zeit produktiv und der Investitionsrückfluss beginnt deutlich früher. Da ToolDIRECTOR durchgängig auf smartUSE basiert, lassen sich alle Module beliebig skalieren und können ganz nach Bedarf erweitert oder verändert werden. Ihr System bleibt dabei voll releasefähig. ToolDIRECTOR verwendet ausschließlich Standard- Datenbanken bekannter Hersteller (Microsoft SQL, Oracle).